Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 3.148 mal aufgerufen
 "Behinderte/Kranke helfen Behinderten/Kranken"
Das Gute Offline

Wordup

Beiträge: 1.978

23.05.2006 22:22
@ dmünchnerin Zitat · antworten

Zitat von dmünchnerin
Zugegeben glänze ich in diesem Forum auch nicht unbedingt mit häufiger Präsenz und zahlreichen Beiträgen. Als ich beitrat, faßte ich das Forum als Diskussionsplattform zum jeweiligen Thema der Ali-Khan-Radioshow auf und postete auch einige Artikel. Jedoch stellte ich schnell fest, daß die überwiegende Mehrheit der Beiträge hier sich in Allerweltsfloskeln von höchstens zwei Zeilen erschöpft und Hin- und Hergegrüße zwischen Alteingesessenen. Wenn sich letztere dann ab und an wundern, daß hier nichts los ist, so überrascht mich das schon. Was soll man anders machen, als seine Meinung zu einem Thema kundtun und zur Diskussion/Kritik zu stellen? Wenn aber keine Retoure erfolgt, erlahmt halt das Interesse.
Wirklich schade - aber offenbar stellt genaues Lesen von Beiträgen, Darüber-Nachdenken und seine Meinung dazu schreiben eine schier unüberwindliche Anstrengung dar. Oder hat kaum mehr jemand eine eigene Meinung und vertritt sie?
~~~~ Ich will, also bin ich ~~~~


keine allerweltsfloskeln, sondern offensichtlich ein ernsthaftes problem, dein rat, der einer fachfrau, ist gefragt, zumindest von mir! wie geht man mit einer person wie amazone hier im forum um? wenn du es nicht öffentlich sagen willst (warum?), dann schreibs mir bitte per pm. danke!

Michaela Offline



Beiträge: 970

23.05.2006 23:33
#2 RE: @ dmünchnerin Zitat · antworten

Es gibt keine spezielle Möglichkeit an so jemanden wie amazone ran zu kommen. Die Person muß es zulassen das man ihr helfen will. Es gibt zwar noch andere Möglichkeiten aber das sind meiner Meinung nach welche die die letzte Möglichkeit sind wenn man selber nicht mehr mit der Situation klar kommt. Ich hab zwar nicht die ganze Geschicht mitbekommen aber ich denke mal ich kenn mich mit solchen Situation ganz gut aus da ich im Rettungsdienst ständig mit solchen Situationen konfrontiert werde.


Für Amazone: Wenn du reden möchtest kann ich dir anbieten das du mit eine PN schickst dann können wir uns mal einwenig unterhalten.
HvO

Mangojerry Offline

500PS

Beiträge: 6.438

24.05.2006 00:04
#3 @ dmünchnerin Zitat · antworten

In Antwort auf:
nimm es nicht als hilferuf sondern als tatsache hin!
wenn ich gerettet werden möchte würde ich anschrift nebst telefonnumer hier anführen.

In Antwort auf:
und wenn ich davon rede mir das leben zu nehmen, ist es kein bitten, warten, hoffen auf rettung oder erlösung, sondern ein fester gedanke und absicht.

Schreibt so ein Mensch, der möchte, dass ihm geholfen wird?


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Michaela Offline



Beiträge: 970

24.05.2006 00:29
#4 RE: @ dmünchnerin Zitat · antworten

Dann gibt es nur noch die möglichkeit das man ihn dazu zwingt
HvO

Mangojerry Offline

500PS

Beiträge: 6.438

24.05.2006 00:42
#5 RE: @ dmünchnerin Zitat · antworten
Die Entscheidung darüber sollten dann die Personen fällen, die dem betreffenden Menschen nahestehen oder Kontakt mit ihm haben, z. B. Verwandte oder Freunde, denke ich!


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Stella Offline

Wordup

Beiträge: 190

24.05.2006 09:36
#6 RE: @ dmünchnerin Zitat · antworten

Zitat von Mangojerry
Die Entscheidung darüber sollten dann die Personen fällen, die dem betreffenden Menschen nahestehen oder Kontakt mit ihm haben, z. B. Verwandte oder Freunde, denke ich!
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."


Stimme Dir zu, sowas können nur nahestehende Personen regeln. Man kann nur hoffen, dass sie sojemand in ihrer Umgebung hat, weil das hier Handlungsbedarf besteht, konnte man nicht zuletzt an dem Posting gestern Mittag bezüglich der AKS lesen. Kenne A zwar nicht persönlich, aber es macht mich schon irgendwie betroffen, weil man ihr helfen möchte aber nicht kann. Ich bin kein Psychologe, aber ich denke, wer so schreibt, hat nicht nur ne vorübergehende Depression, hier ist bereits ein Stadium erreicht, wo professionelle Hilfe nötig ist. Wir hier im Forum können nichts tun, wenn sie die Hilfe nicht annehmen will oder kann, dafür sind wir zuwenig Experten. Denke, dass es wichtig ist, wenn wir hier im Forum ihr nicht mit blöden Sprüchen a la "wenns weh tut muß man zum Dok" das Gefühl geben sie wird hier verlacht, das kann nämlich ganz schnell ins Extrem führen.
Ich schreibe das jetzt nicht weil ich hier klugscheissen will, sondern weil ich mir Gedanken mache.


-imagination is more important than knowledge-

AnnMorg Offline



Beiträge: 74

24.05.2006 10:16
#7 RE: Zitat · antworten

Toilette benutzen kann sehr gesund sein!

Das Gute Offline

Wordup

Beiträge: 1.978

24.05.2006 19:10
#8 RE: Zitat · antworten

seit ich weiß, dass diese person eine bestimmte absicht verfolgt, geht es mir nicht darum, sie zu analysieren, zu verstehen oder ihr zu helfen.

nachdem alles so schön angefangen hat hier im forum, muss ich seit geraumer zeit immer wieder den emotionalen phasen eines kranken menschen beiwohnen, dafür bin ich aber nicht da. wenn ich das will, dann seh ich mir im kino oder fernsehen einen psycho-thriller/drama an. ich sehe, wie andere forumsmitglieder sich mühe geben, um verständnis und mitgefühl zu zeigen, zu trösten oder aufzumuntern. ich sehe, wie manche die geduld verlieren und entsprechende kommentare abgeben. ich sehe, wie der/die ein oder andere zurückzieht auf nimmerwiedersehn. das alles brauch ich nicht, will ich nicht! ich will diese kommunikationsplattform nutzen und mich mit anderen menschen unterhalten, über alles mögliche, aber lieb wärs mir schon, wenns a bissl produktiv wär. (http://www.alikhanforum.de/topic-threade...message=1485720)

ich möchte den aufenthalt hier im forum genießen (d.h. nicht nur harmonie und spaß! auch ernste themen sind der rede wert.), spüre nun aber allmählich deutlich die grenzen meiner toleranz. und bevor ich selbst professionelle hilfe brauche, hab ich halt hier die frage gestellt. wie geht man mit dieser person um? wie kommentieren, wie anteil nehmen, wie ignorieren, wie zurechtweisen, wie reagiert man respektvoll aber selbstbewusst in so einem fall?


Karin ( Gast )
Beiträge:

24.05.2006 20:44
#9 RE: Zitat · antworten

In Antwort auf:
Zitat von dmünchnerin
--------------------------------------------------------------------------------
Zugegeben glänze ich in diesem Forum auch nicht unbedingt mit häufiger Präsenz und zahlreichen Beiträgen. Als ich beitrat, faßte ich das Forum als Diskussionsplattform zum jeweiligen Thema der Ali-Khan-Radioshow auf und postete auch einige Artikel. Jedoch stellte ich schnell fest, daß die überwiegende Mehrheit der Beiträge hier sich in Allerweltsfloskeln von höchstens zwei Zeilen erschöpft und Hin- und Hergegrüße zwischen Alteingesessenen. Wenn sich letztere dann ab und an wundern, daß hier nichts los ist, so überrascht mich das schon. Was soll man anders machen, als seine Meinung zu einem Thema kundtun und zur Diskussion/Kritik zu stellen? Wenn aber keine Retoure erfolgt, erlahmt halt das Interesse.
Wirklich schade - aber offenbar stellt genaues Lesen von Beiträgen, Darüber-Nachdenken und seine Meinung dazu schreiben eine schier unüberwindliche Anstrengung dar. Oder hat kaum mehr jemand eine eigene Meinung und vertritt sie?
~~~~ Ich will, also bin ich ~~~~


Zitat von Das Gute
seit ich weiß, dass diese person eine bestimmte absicht verfolgt, geht es mir nicht darum, sie zu analysieren, zu verstehen oder ihr zu helfen.
nachdem alles so schön angefangen hat hier im forum, muss ich seit geraumer zeit immer wieder den emotionalen phasen eines kranken menschen beiwohnen, dafür bin ich aber nicht da. wenn ich das will, dann seh ich mir im kino oder fernsehen einen psycho-thriller/drama an. ich sehe, wie andere forumsmitglieder sich mühe geben, um verständnis und mitgefühl zu zeigen, zu trösten oder aufzumuntern. ich sehe, wie manche die geduld verlieren und entsprechende kommentare abgeben. ich sehe, wie der/die ein oder andere zurückzieht auf nimmerwiedersehn. das alles brauch ich nicht, will ich nicht! ich will diese kommunikationsplattform nutzen und mich mit anderen menschen unterhalten, über alles mögliche, aber lieb wärs mir schon, wenns a bissl produktiv wär. (http://www.alikhanforum.de/topic-threade...message=1485720)
ich möchte den aufenthalt hier im forum genießen (d.h. nicht nur harmonie und spaß! auch ernste themen sind der rede wert.), spüre nun aber allmählich deutlich die grenzen meiner toleranz. und bevor ich selbst professionelle hilfe brauche, hab ich halt hier die frage gestellt. wie geht man mit dieser person um? wie kommentieren, wie anteil nehmen, wie ignorieren, wie zurechtweisen, wie reagiert man respektvoll aber selbstbewusst in so einem fall?

Ich muss der Münchnerin beipflichten. Es ist ein ewiges Gegrüße zwischen Alteingesessen,zweizeilige Allerweltsfloskeln,kaum Interesse an Themen oder Diskussionen.Jeder schreibt vor sich hin.
Kann deine Antwort auf obiges Thema nicht nachvollziehen, da Amazone darin keine Erwähnung fand.


Das Gute Offline

Wordup

Beiträge: 1.978

24.05.2006 23:01
#10 RE: Zitat · antworten

servus karin! - soweit mein hingegrüße
die frage habe ich an dmünchnerin gerichtet, weil sie eigenen angaben zufolge psychisch geschult ist und vielleicht für mich hilfreiche tipps hat. außerdem hat sich darüber beklagt, dass hier kein interesse an ernsthaften themen besteht. diese sache war nun mal gestern mein persönliches thema.
jeder schreibt vor sich hin? ja, manchmal scheint es so, aber dann darfst du dich da auch dazuzählen. deine kommentare beschränken sich doch hauptsächlich darauf, ali schlecht zu machen. zumindest kommt es mir so vor.
so, jetzt aber schluß, ich muss rüber zur akrs, kannst uns ja dort auch mal grüßen!

Manne ( Gast )
Beiträge:

25.05.2006 00:28
#11 RE: Zitat · antworten

Muß zugeben das mich manches Gemülle im Forum auch extrem aufregt.Ist ja teils schon fast Foren-Spamming.

Habe bei manchen Postern den Eindruck sie wollen nur die Beitragszahl erhöhen.

Das Forum hat mal Spaß gemacht.

Werd mich aus dem Forum zurückziehen.

Amazone ( Gast )
Beiträge:

25.05.2006 20:41
#12 @ Das Gute Zitat · antworten

Zitat von Das Gute
seit ich weiß, dass diese person eine bestimmte absicht verfolgt, geht es mir nicht darum, sie zu analysieren, zu verstehen oder ihr zu helfen.
nachdem alles so schön angefangen hat hier im forum, muss ich seit geraumer zeit immer wieder den emotionalen phasen eines kranken menschen beiwohnen, dafür bin ich aber nicht da. wenn ich das will, dann seh ich mir im kino oder fernsehen einen psycho-thriller/drama an. ich sehe, wie andere forumsmitglieder sich mühe geben, um verständnis und mitgefühl zu zeigen, zu trösten oder aufzumuntern. ich sehe, wie manche die geduld verlieren und entsprechende kommentare abgeben. ich sehe, wie der/die ein oder andere zurückzieht auf nimmerwiedersehn. das alles brauch ich nicht, will ich nicht! ich will diese kommunikationsplattform nutzen und mich mit anderen menschen unterhalten, über alles mögliche, aber lieb wärs mir schon, wenns a bissl produktiv wär. (http://www.alikhanforum.de/topic-threade...message=1485720)
ich möchte den aufenthalt hier im forum genießen (d.h. nicht nur harmonie und spaß! auch ernste themen sind der rede wert.), spüre nun aber allmählich deutlich die grenzen meiner toleranz. und bevor ich selbst professionelle hilfe brauche, hab ich halt hier die frage gestellt. wie geht man mit dieser person um? wie kommentieren, wie anteil nehmen, wie ignorieren, wie zurechtweisen, wie reagiert man respektvoll aber selbstbewusst in so einem fall?

Ich habe derzeit eine momentane Psycho-Krise. Bin psychisch und physisch ausgebrannt. Fühle mich ausgesogen. Wie ein Sebastian Deisler, Sven Hannawald, Peter Alexander, Petra Schürmann und Millionen andere Menschen.
Ursache oder Auslöser ist irrelevant!
Ich verwendte meine letzte Kraft für was auch immer; diese läßt allmählich nach.
Da kannst Du mir nicht helfen. Schon gar nicht mich analysieren, über mich urteilen oder gar glauben zu wissen welche "Absichten" ich verfolge.
Ich verfolge keinerlei Absichten. Das sei hier gesagt.
Du weißt absolut gar Nichts!

Dass sich Mitglieder wegen mir (einer Kranken) und meinen "emotionalen Phasen" zurückgezogen haben ist völlig an den Haaren herbeigezogen und aus der Luft gegriffen.
Von über 200 Mitgliedern waren es doch Mangojerry, meinereiner und weniger als eine handvoll Mitglieder, die sich regelmäßig am Forum beteiligten. Die übrigen beteiligten sich sporadisch, wenn überhaupt.
Mango und ich hatten uns auch Phasenweise zurückgezogen wegen dem ständigen Gemäkel und Gemecker.
Ständig hat sich irgendeiner über die Beiträge beschwert: zuviel Liebe, Sex, Gedichte, Smileys, Gottesbekundungen.....bla bli blu.....

Fakt ist: seit man sich nur noch mit Nick verewigen kann ist es Mau geworden!!!!!

Jeder glaubt zu wissen und zu bestimmen was in ein Ali Khan Forum gehört.

Wenn ich über Kekse mit 52 Zähnen und deren knackigen Konsistenz, generalisierte Herpes, Anekdoten aus meinem Berufsleben, meinen emotionalen Phasen oder Provokantes schreiben will , dann tu ich das auch.
Aus dem selben Grund warum man sich eine Zeitung kauft geht man ins Forum: man will Klatsch, Tratsch und Trash lesen! Und es ist für jeden was dabei!

Wenn sich der Godfather of bad Taste persönlich (und nur er!!!) an meinen Beiträgen gestört fühlt, dann wird er mir sicherlich dieses in einer PN mitteilen. Diesen Wunsch/Bitte werde ich respektieren und dem nachkommen.

nächtle


 Sprung  
www.ali-khan.eu www.alikhan.tv Kontakt:0172-488 16 30
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor