Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 700 mal aufgerufen
 Bayern München
Steini Offline

500PS


Beiträge: 5.829

01.05.2007 00:31
Bittere Heimniederlage gegen den HSV Zitat · antworten

Vier Spieltage vor Saisonende muss der FC Bayern seine Hoffnungen auf Rang drei wohl endgültig ad acta legen. Am Samstag verlor der Rekordmeister gegen den Hamburger SV trotz 1:0-Pausenführung noch mit 1:2 und hat nun schon sieben Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz, der am Sonntag schon bei einem Remis von Werder Bremen in Bielefeld auf acht Zähler anwachsen kann.

Vor 69.000 Zuschauern in der Allianz Arena lief es für den FC Bayern zunächst nach Plan. Mit seinem ersten Tor im Jahr 2007 brachte Claudio Pizarro den Rekordmeister mit 1:0 in Führung (35.). Mitte der zweiten Halbzeit drehte der Hamburger SV jedoch innerhalb von fünf Minuten die Partie. Rafael van der Vaart (71.) und Ex-Bayer Paolo Guerrero (76.) sorgten mit ihren Toren dafür, dass der HSV die Allianz Arena wie schon im Vorjahr als Sieger verließ.

Vier Änderungen in der Startelf

Im Vergleich zur 0:2-Niederlage in Stuttgart eine Woche zuvor krempelte Ottmar Hitzfeld seine Mannschaft um. Martin Demichelis begann in der Innenverteidigung anstelle von Daniel van Buyten, der erstmals in dieser Spielzeit mit einem Platz auf der Ersatzbank vorlieb nehmen musste. Im linken Mittelfeld kam Ali Karimi zu seinem zweiten Saisoneinsatz von Beginn an, für ihn musste Roque Santa Cruz weichen. Für die am Knie verletzten Owen Hargreaves und Lukas Podolski spielten Andreas Ottl und Pizarro.

Bei sommerlichen Temperaturen begannen beide Mannschaften verhalten, trotzdem hätte es bereits nach sieben Minuten 1:0 für den FC Bayern stehen können. Beim 16-Meter-Flachschuss von Hasan Salihamidzic bewies HSV-Keeper aber seine ganze Klasse und parierte den Ball reaktionsschnell per Fußabwehr (7.). Wenig später stand erneut Salihamidzic im Mittelpunkt. Der Bosnier wurde von Joris Mathijsen im Hamburger Strafraum unsanft von den Beinen geholt, der ansonsten souveräne Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer verweigerte jedoch den fälligen Strafstoß (20.).

Demichelis rettet

Dies sollten vorerst die einzigen Torraumszenen der Bayern bleiben. Die Münchner agierten phasenweise zu passiv und leisteten sich zudem Ungenauigkeiten im Aufbauspiel, so dass der Hamburger SV immer besser ins Spiel kam. Ihre erste gute Chance in der 21. Minute hätten die Gäste beinahe genutzt, wäre da nicht Demichelis gewesen. Der Argentinier blockte einen Schuss von David Jarolim ab, der Oliver Kahn bereits umdribbelt hatte und den Ball aus spitzem Winkel nur noch einzuschieben brauchte.

Kurz darauf stand Demichelis erneut goldrichtig, als er bei einem Schuss von Juan Pablo Sorin für den bereits geschlagenen Kahn kurz vor der Torlinie rettete (32.). Zuvor hatte Rafael van der Vaart mit einem Freistoß knapp sein Ziel verfehlt (24.). Der HSV hatte sich Mitte der ersten Halbzeit also ein kleines Chancenplus erarbeitet – da fiel die Führung des FCB. Im Getümmel vor dem HSV-Tor, als zunächst Schüsse von Karimi, Makaay und Salihamidzic abgeblockt wurden, war Pizarro zur Stelle und staubte aus sechs Metern zum 1:0 ab (35.).

Kahn prächtig

Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Bayern das Geschehen auf dem Platz und hatten durch Lucio die einzige noch nennenswerte Strafraumszene vor dem Halbzeitpfiff. Der Brasilianer verfehlte aus spitzem Winkel das Tor (41.). Zur Pause blieb es so beim knappen 1:0 für den Rekordmeister.

Ohne Wechsel kamen beide Mannschaften aus der Kabine und auch am Spielgeschehen änderte sich kaum etwas. Erst nach einer knappen Viertelstunde nahm die Partie wieder Fahrt auf – zunächst vor dem Tor des FC Bayern, wo erst Collin Benjamin per Kopf sein Ziel verfehlte (56.), dann rettete Kahn das 1:0. Der FCB-Kapitän parierte einen Kopfball von Sorin aus kurzer Distanz prächtig (63.).

Doppelschlag des HSV

Danach bekamen die Bayern die Partie wieder in den Griff und hatten selbst die Chance, ihre Führung weiter auszubauen. Nach klasse Kopfball-Ablage von Roy Makaay scheiterte Mark van Bommel aber aus kurzer Distanz an HSV-Schlussmann Rost (64.), der eine Minute später auch bei einem Kopfball von Pizarro zur Stelle war.

Gerade als die Bayern wieder im Aufwind waren, schlugen die Hamburger eiskalt zu. Gegen einen 30-Meter-Knaller von Thimothee Atouba war Kahn noch zur Stelle (68.), doch drei Minuten später war der FCB-Keeper machtlos. Van der Vaart traf aus 25 Metern platziert oben rechts ins Tor - 1:1 (71.). Doch damit nicht genug. Schon fünf Minuten später zappelte der Ball erneut im FCB-Tor. Der kurz zuvor eingewechselte Guerrero war Lucio enteilt und traf aus 15 Metern zur überraschenden Führung für die Hamburger (76.).

Rost nicht zu bezwingen

In der verbleibenden Spielzeit verschärften die Bayern zwar noch einmal ihr Offensivspiel, aber Rost verhinderte einen weiteren Treffer der Münchner. Zunächst parierte er Van Bommels Direktabnahme (81.), in der Nachspielzeit war er auch bei einem Kopfball des inzwischen eingewechselten Santa Cruz auf dem Posten (90.+3). Die Gelb-Rote Karte gegen den Hamburger Atouba wegen wiederholten Foulspiels in der 90. Minute kam zu spät, als dass die Münchner noch Kapital daraus hätten schlagen können. Am Ende blieb es so beim enttäuschenden 1:2.


FC Bayern - Hamburger SV 1:2 (1:0)

FC Bayern: Kahn - Lell, Demichelis, Lucio, Lahm - Salihamidzic, Ottl, Van Bommel, Karimi (67. Görlitz) - Pizarro (89. Santa Cruz), Makaay

Ersatz: Rensing, Van Buyten, Hummels, Fürstner

Hamburger SV: Rost - Benjamin, Abel, Mathijsen, Atouba - Demel (56. Mahdavikia), Jarolim, De Jong (69. Guerrero), Sorin - Van der Vaart (82. Laas) - Olic

Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)

Zuschauer: 69.000 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Pizarro (35.), 1:1 Van der Vaart (71.), 1:2 Guerrero (76.)

Gelbe Karten: Van Bommel, Salihamidzic / Atouba

Gelbrote Karten: Atouba (90./wiederholtes Foulspiel)

-------------------------------------------------

Geld macht nicht Glücklich, es beruhigt nur die Nerven - Falco

 Sprung  
www.ali-khan.eu www.alikhan.tv Kontakt:0172-488 16 30
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor