Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 311 mal aufgerufen
 1860 - Die Löwen
Steini Offline

500PS


Beiträge: 5.829

06.10.2007 12:51
30.09.07 - Löwen 2:2 gegen Koblenz - Ausgleich vier Minuten vor dem Ende Zitat · antworten

Die Tabellenführung ist futsch! Nach zweimaliger Führung gegen die TuS Koblenz und numerischer Überlegenheit ab der 22. Minute reichte es am Ende nur zu einem 2:2. Antonio Di Salvo hatte die Löwen zweimal in Führung gebracht (27. und 60.), Koblenz glich durch Goran Sukalo (36.) und den eingewechselten Ardian Djokaj vier Minuten vor dem Ende aus. Durch das Remis sind die Löwen auf Rang vier der Tabelle abgerutscht.



Personal: Auf Markus Schroth (Reha nach Sehnentzündung), Torhüter Philipp Tschauner (Teilabriss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie), Nikolas Ledgerwood (Verrenkungsbruch des linken Sprunggelenks) und Danny Schwarz (Rippenbruch) musste Trainer Marco Kurz weiterhin verzichten. Josh Wolff (muskuläre Probleme) wurde nicht rechtzeitig fit, und Timo Gebhart war noch nicht zurück von dem EM-Qualifikationsturnier mit der deutschen U19 in Russland.

Spielverlauf: Koblenz stand zu Beginn der Partie sehr massiv in der Defensive. So dauerte es bis zur 7. Minute, ehe die Löwen erstmals gefährlich vors Gästetor kamen. Torben Hoffmann hatte von der linken Seite mit rechts geflankt, Goran Sukalo klärte per Kopf jedoch vor Antonio Di Salvo zur Ecke. In der 19. Minute eine kuriose Szene. Nach einem weiten Ball in die Koblenzer Hälfte kam es zwischen Branimir Bajic und Berkant Göktan zu einem Laufduell. Schiedsrichter Stefan Lupp sah dabei kurz vor dem Strafraum ein Foul des TuS-Abwehrspielers und pfiff Freistoss. Danach wurde zwei Minuten lang diskutiert. Lupp befragte sogar beide Assistenten und entschied dann auf „Notbremse“. Nur zeigte er anschließend Matej Mavric die Rote Karte. Die Koblenzer waren zu Recht empört! Der anschließende Freistoss aus 19 Metern brachte nichts ein. In der 27. Minute dann die Führung für die Löwen. Hoffmann hatte auf der linken Seite zu Daniel Bierofka gepasst, der drehte die Flanke mit rechts an den Torraum, der heranstürmende Di Salvo erreichte im Rücken eines Abwehrspielers den Ball per Grätsche, traf zum 1:0 (27.). Kurz danach beinahe das 2:0. Fabian Johnson hatte auf der rechten Strafraumseite zu Di Salvo am Elfmeterpunkt gepasst, der legte quer auf die linke Seite, wo Bierofka aus neun Metern zum Schuss kam, aber TuS-Keeper Dennis Eilhoff konnte mit dem Fuß zur Ecke klären (33.). Drei Minuten später der überraschende Ausgleich. Nach einem Freistoß von Fatmir Vata von der rechten Außenlinie, den er Richtung kurzen Pfosten geflankt hatte, war Goran Sukalo vor Mate Ghvinianidze und Torwart Michael Hofmann zur Stelle, köpfte aus fünf Metern ins leere Tor zum 1:1 (36.). In der 38. Minute hatte Göktan nochmals die Möglichkeit zur Führung, sein Acht-Meter-Schuss aus spitzem Winkel konnte Eilhoff jedoch abwehren. Damit blieb es beim 1:1 zur Halbzeitpause.

Die Löwen versuchten zu Beginn der zweiten 45 Minuten Druck zu machen, doch zunächst fehlte sowohl beim Passspiel als auch beim Abschluss die Genauigkeit. Ein Abwehrfehler von Andreas Richter brachte dann die erneute Führung. Die Löwen hatten die Koblenzer am eigenen Strafraum unter Druck gesetzt, Richter spürte Johnsons Atem im Rücken und ließ den Ball verspringen. Der Münchner setzte nach, flankte von der rechte Strafraumseite in die Mitte, Göktan ließ den Ball durch die Beine zu Di Salvo, der aus zehn Metern zum 2:1 traf (60.). Es war bereits der 7. Saisontreffer im 8. Spiel für den in Deutschland geborenen Italiener. In der 68. Minute netzte Di Salvo sogar zum dritten Mal ein, das Schiedsrichtergespann versagte aber wegen Abseitsstellung den Treffer. Eine Minute später fast der erneute Ausgleich. Nach einem gewonnen Kopfballduell von Sukalo am Löwen-Strafraum kam der Ball zu Noureddine Daham. Der hob das Leder in den 1860-Strafraum auf den völlig freistehenden Ardian Djokaj, der aus neun Metern zum Kopfball kam, aber das Leder nicht mehr gezielt köpfen konnte, sodass Keeper Hofmann keine Mühe hatte, den Ball zu fangen (69.). Die Löwen mit Konterchancen, aber wie gegen St. Pauli gingen sie damit zu leichtfertig um. In der 75. Minute flankte Göktan von der rechten Strafraumseite auf den zweiten Pfosten, Joshua Grenier konnte den Ball gerade noch vor Bierofka wegköpfen. Fünf Minuten später eine 3:3-Kontersituation. Göktan legte auf links zu Bierofka, der vom Strafraumeck direkt abzog, aber weit übers Koblenzer Tor zielte (80.). Die Gäste immer nach Standards gefährlich. Nach einem Freistoss von Vata aus dem Halbfeld kam der abgewehrte Ball zu Richter, der aus kurzer Distanz aber genau in Hofmanns Arme köpfte (83.). In der 86. Minute passierte es dann doch. Anel Dzaka flankte vors Tor, Ardian Djokaj war vor Ghvinianidze mit dem Kopf zu Stelle, traf zum 2:2. Danach geschah nicht mehr viel. Koblenz brachte das Unentschieden über die Zeit.

1860: 1 Hofmann – 16 Thorandt, 19 Ghvinianidze, 5 Berhalter, 4 Hoffmann – 17 S. Bender, 22 L. Bender – 33 Johnson, 10 Göktan, 7 Bierofka – 9 Di Salvo.
Ersatz: 34 Rössl (Tor) – 14 Holebas, 20 Burkhard, 23 B. Schwarz, 24 Kucukovic, 27 Ziegenbein, 28 Eberlein.

Koblenz: 1 Eilhoff – 16 Grenier, 24 Mavric, 5 Bajic, 13 Lomic – 6 Hartmann, 21 Sukalo –10 Dzaka, 11 Vata, 14 Pektürk – 15 Bogavac.
Ersatz: 33 Gurski (Tor) – 3 Wiblishauser, 8 Forkel, 18 Richter, 19 Djokaj, 22 Cha, 29 Daham.

Wechsel: Holebas für Bierofka (87.), Kucukovic für L. Bender (87.) – Richter für Hartmann (31.), Djokaj für Bogavac (31.), Daham für Pektürk (54.).

Tore: 1:0 Di Salvo (27.), 1:1 Sukalo (36.), 2:1 Di Salvo (60.), 2:2 Djokaj (86.).
Gelbe Karte: L. Bender, S. Bender, Berhalter – Lomic, Vata, Daham.
Rote Karte: Mavric (22.).
Zuschauer: 27.800 in der Allianz Arena.
Schiedsrichter: Stefan Lupp (Zossen); Assistenten: Stefan Weber (Eisenach), Tino Wenkel (Mühlhausen).

Quelle: http://www.tsv1860.de

-------------------------------------------------

Geld macht nicht Glücklich, es beruhigt nur die Nerven - Falco

 Sprung  
www.ali-khan.eu www.alikhan.tv Kontakt:0172-488 16 30
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor