Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 569 mal aufgerufen
 ALI KHAN`s Prinzenpost der wöchentlichen Kolumne auf www.der isarbote.de
Ali Khan Offline




Beiträge: 798

27.05.2007 17:20
Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

„Es ist zum Kotzen“

…würde er vielleicht sagen, einen seiner immer wiederkehrenden Sätze.
Ich glaub ihm wär es nicht wurscht, dass 2007 ein Film mit ihm als Mittelpunkt gedreht würde, aber es wär für ihn schier unvorstellbar, dass ein Preusse sich an ihm versucht.
Charly Chaplin hätt er gelassen, da bin ich sicher, Jaques Tati , ja sogar Louis de Funes – aber einen Preiß?
Man muß schon hart am Werk Valentins vorbeilesen haben um dessen ausgeprägte Abneigung an o.g. Gesellen ignorieren zu können.
Aber gerade diese preussische Ignoranz an tieferen Inhalten und Respekt vor Zusammenhängen, die man nicht nur öberflächlich „wegfilmen“ kann, ist es, die Helge Schneider kurz mal Massenmörder Hitler oder jetzt Ollie Dittrich einen der genialsten Komiker wie Karl Valentin zur Vorlage nehmen lassen, um schnelles Geld zu machen.
Tote können sich nicht wehren, wird er sich gedacht haben und damit setzt sich das perfide Werk der Preussen fort, das sie in Valentins Leben als Rundfunkmoderatoren des BR begonnen haben.

Wo bleiben wieder einmal die Proteste der Münchner oder solche, die sich dafür halten?
Gehen die wirklich nur mehr auf die Strasse ihrer Biergärtenschliessungszeiten wegen?

„Es ist wirklich zum kotzen!“

Neueste Infos zur AKRS und ihren Livegästen unter :
http://alikhan.de.vu
Ruf die heisseste Nummer München`s an und sag Ali Khan Deine Meinung:
0180 54 47 100
Alles über Ali Khan unter:
http://alikhan.de.vu
http://www.alikhan.de.vu

FairyCake ( Gast )
Beiträge:

31.05.2007 04:48
#2 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

Zum Kotzen ist die letzte Johannes B. Kerner Show gewesen. Zufällig reingschaut, des Gastes wegen, wie jedesmal wenn ich es einmal im Jahr tue :) Warum schafft es Deutschland nicht auf solche Typen einfach zu verzichten?! Warum kann ein Johannes B. Kerner "Massenmörder" in Schutz nehmen, weil "man sieht manchmal dann (wann,was ?!) wie gut sie es gemeint haben" : freien Zitats Ende! Es ist zum Kotzen, solche Typen immer wieder sehen zu müssen: vor Massen von Fans!

Übrigens Ali, bin ich ganz deiner Meinung, auch wenn ich nicht alles verstanden habe was du sagen willst, es ist aber egal, weil du nicht der J.B.K. (ahahaha ahm) bist!

Meli ( Gast )
Beiträge:

31.05.2007 14:32
#3 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

Rein optisch ist Dittsche der geeignete Darsteller. Ein bairischer fällt mir keiner ein, der Valentin verkörpern könnte.
Fällt dir dazu einer ein?

Wer ist nicht für schnelles Geld zu haben?

Ali Khan Offline




Beiträge: 798

31.05.2007 15:15
#4 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

Es geht mir v.a.um die Tatsache, dass wieder einmal , wie bei "bayrischen" Heimatfilmen aus den 50 & 60ern, preussische Darsteller den Bayern in einer Sprache mimen, die meist dem Rumänischen nähersteht. Zudem ist es für mich nicht relevant, ob Ollie "geeignet" ist. Warum mime ich dann nicht Josef Ratzinger?
Großartige Schauspieler wie Sepp Bierbichler oder selig Hans Brenner hätten sich die schwere Bürde der Valentindarstellung sicher weit tiefer überlegt...

Neueste Infos zur AKRS und ihren Livegästen unter :
http://alikhan.de.vu
Ruf die heisseste Nummer München`s an und sag Ali Khan Deine Meinung:
0180 54 47 100
Alles über Ali Khan unter:
http://www.topmoderator.de.vu
http://www.alikhan.de.vu

Meli ( Gast )
Beiträge:

01.06.2007 13:22
#5 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

Zitat von Ali Khan
Es geht mir v.a.um die Tatsache, dass wieder einmal , wie bei "bayrischen" Heimatfilmen aus den 50 & 60ern, preussische Darsteller den Bayern in einer Sprache mimen, die meist dem Rumänischen nähersteht.
Jetzt verstehe ich was du meinst. Stimmt, ich bin ganz deiner Ansicht. Allerdings findet man im deutschen Fernsehen kaum noch den bairischen Dialekt, außer man sieht sich die Rosenheim Cops, den Bullen von Tölz oder das königlich bayrische Amtsgericht an. Auch verkommt in München die bayrische Sprache. Eine Mutation aus Hochdeutsch und Ghetookauderwelsch. Einen echten Bayer muss man schon mit der Lupe suchen. Im Hofbräuhaus ist er unter den "verkleideten Touristen" kaum zu erkennen. Auf Oktoberfest trifft man überwiegend auf Mädels, die Weisswurscht nicht mal buchstabieren können, aber Dirndl tragen mit Chucks oder Ballerinas- in diesem Jahr wohl mit Totenköpfen bedruckt.
Man muss schon nach fast nach Niederbayern pilgern, um einen Einheimischen zu treffen.
Das ist zum kotzen!!!!

Zudem ist es für mich nicht relevant, ob Ollie "geeignet" ist. Warum mime ich dann nicht Josef Ratzinger?Weil du dir keinen Namen in dieser Branche gemacht hast und daher unbekannt bist
Großartige Schauspieler wie Sepp Bierbichler oder selig Hans Brenner hätten sich die schwere Bürde der Valentindarstellung sicher weit tiefer überlegt...
Hans Brenner wäre zu alt, wenn er nicht tot wär. Ebenso Maxl Graf, Gustl Bayrhammer oder Max Grießer. Bin für Christoph Süß oder Eisi Gulp

FairyCake ( Gast )
Beiträge:

01.06.2007 14:36
#6 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

"Gehen die wirklich nur mehr auf die Strasse ihrer Biergärtenschliessungszeiten wegen?"


Die Meisten gehen in Wahrheit in die Biergärten - und lassen es sich einfach gut gehen. :) Ich würde sie dabei nicht unbedingt stören, sie kommen schon wieder ganz sicher!

Ali Khan Offline




Beiträge: 798

01.06.2007 16:25
#7 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

das ist nicht wahr: ich habe mir im "Vati-khan" sehr wohl, wie du sehen kannst einen namen gemacht!

Neueste Infos zur AKRS und ihren Livegästen unter :
http://alikhan.de.vu
Ruf die heisseste Nummer München`s an und sag Ali Khan Deine Meinung:
0180 54 47 100
Alles über Ali Khan unter:
http://www.topmoderator.de.vu
http://www.alikhan.de.vu

Meli ( Gast )
Beiträge:

02.06.2007 10:30
#8 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

Zitat von Ali Khan
das ist nicht wahr: ich habe mir im "Vati-khan" sehr wohl, wie du sehen kannst einen namen gemacht!

keine große leistung. es gibt vati´s, die mehr kinder in die welt gesetzt haben

Meli ( Gast )
Beiträge:

03.06.2007 13:24
#9 RE: Kolumne 27.Mai 2007 - "Es ist zum Kotzen" Zitat · antworten

Wertester Herr Khan,

hast du dir Anläßlich zu Valentins Geburtstag die Filmreihe auf dem BR angschaut? "Donner, Blitz und Sonnenschein":
Die Darsteller sprachen ein gstelztes, hochgestochenes Hochdeutsch, gequetsches "Sächsisch", rumänischklingendes Möchtegern-Bairisch.
Selbst Valentin war bemüht im Dialekt zu agieren. Ein wechsel aus bairisch, münchnerisch, hochdeutsch. Weit entfernt von dem Bairisch eines "Königlich Bayr. Amtsgerichtes".
Gibt es gar Nuancen der bairischen Sprache?
Es war ein deutsches Deutsch wie in den deutschen Filmen der 30er jahre üblich. Politischer Hintergrund? Schade.
Der Humor und Witz kam gar nicht so zur Geltung.

 Sprung  
www.ali-khan.eu www.alikhan.tv Kontakt:0172-488 16 30
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor