Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 676 mal aufgerufen
 Esoterik
Mangojerry Offline

500PS

Beiträge: 6.438

10.05.2006 18:05
Chinesische Sternzeichen ... Zitat · antworten
Geburtsjahr suchen und los gehts:

Das Jahr der Ratte

Die Ratte ist aktiv, fleißig, zäh und schlau;
1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996
Leute die im Jahr der Ratte geboren sind, gelten als schlau und intelligent. Sie besitzen viel Selbstbewusstsein und gehen optimistisch durch das Leben. Sie arbeiten hart für das Erreichen ihrer Ziele und gelten als Perfektionisten. In Geldsachen sind sie eher vorsichtig, wenn nicht sogar geizig und verleihen sehr selten Geld. Sie passen vor allem zu Menschen, die im Jahr des Drachen, des Affen oder des Ochsen geboren sind.

Das Jahr des Büffels

Der Büffel ist langsam, stur und ehrlich;
1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997
Menschen, die im Jahr des Büffels geboren sind, sind fleissig und geduldig und schweigen lieber, als dass sie ein Wort zu viel verlieren. Sie sind konsequent in ihren Handlungen und man kann sich als Freund auf sie verlassen. Allerdings sind sie sehr leicht erregbar und neigen dazu, eigensinnig und hartnäckig zu sein. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr der Schlange, der Ratte oder des Hahns geboren sind.

Das Jahr des Tigers

Der Tiger ist wild und unberechenbar;
1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998
Tiger sind sensible, emotionale und nachdenkliche Menschen. Allerdings neigen sie auch zu Ungeduld. Andere Menschen bringen ihnen viel Respekt entgegen, allerdings geraten sie manchmal in Autoritätskonflikte mit älteren Leuten. Sie schieben wichtige Entscheidungen manchmal zu lange hinaus, was dazu führt, dass sie dann oft vorschnelle und hastige Entscheidungen treffen. Sie haben jedoch auch Mut zum Risiko und sind sehr erfolgsorientiert. Tiger sind misstrauisch, stehen aber auch für Mut und Tapferkeit. Sie sind die geborenen Anführer. Sie passen am besten zu Pferden, Drachen und Hunden.

Das Jahr des Hasen

Es gibt unterschiedliche Ansichten über das Tierzeichen des Hasen, welches in einigen Teilen Chinas als Tierzeichen der Katze bezeichnet wird. Die Katze (oder der Hase) ist still, manchmal kompliziert, und sanft;
1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999
Menschen, die im Jahr des Hasen geboren sind, sind talentiert und ehrgeizig. Sie sind überall beliebt und gute Gesellschafter, weswegen sie oft im Mittelpunkt stehen. Obwohl sie beliebt sind, sind sie eher pessimistisch, unsicher und scheuen vor Veränderungen zurück. Sie verlieren selten die Geduld und sind sehr gutmütig. Im Geschäftsleben sind sie jedoch clever und treffen oft, aus dem Bauch heraus, die richtigen Entscheidungen. Trotzdem sind sie keine Spielernaturen. Hasen sind für ihren Sinn für Kunst bekannt und haben deshalb meistens ein schönes Zuhause. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr der Ziege, des Schweins oder des Hundes geboren sind.

Das Jahr des Drachen

Der Drache speit Feuer und geniesst seine Macht;
1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000
Der Drache war das Symbol des chinesischen Kaiserhauses. Der Kaiser sass auf dem "Drachenthron", und durch sein vorbildhaftes Leben sollte der ganze Erdkreis nach dem konfuzianischem Idealbild positiv beeinflusst werden. Menschen, die im Jahr des Drachen geboren sind, sind gesund, energiegeladen, langlebig, leicht erregbar, ungeduldig und hartnäckig. Auf der anderen Seite sind sie zuverlässig, ehrlich, mutig und strahlen Selbstvertrauen aus. Sie streben nach Harmonie und Rechtschaffenheit. Sie sind Perfektionisten und verlangen dieses auch von anderen. Sie sind bemüht, immer ihre positiven Eigenschaften zu zeigen, übertreiben aber auch manchmal dabei, ein Vorbild für andere zu sein. Im Leben haben Drachen einen festen Willen und sind erfolgreich, egal, was sie auch anpacken. Drachen sind im chinesischen Tierkreiszeichen die exzentrischsten Persönlichkeiten. Sie passen besonders gut zu Menschen, die im Jahr der Ratte, des Hahns, der Schlange oder des Affen geboren sind.

Das Jahr der Schlange

Die Schlange ist abwartend und weise, wenn auch manchmal hinterlistig;
1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001
Menschen, die im Jahr der Schlange geboren sind, gelten als tiefsinnig und weise. Probleme werden mit dem Verstand und der Logik, und selten aus dem Bauch heraus, gelöst. Sie haben in Geldsachen ein glückliches Händchen, sind aber auch sehr geizig und verleihen selten Geld. Sie neigen ein wenig zu Egoismus. Dabei empfinden sie immer Sympathie und Mitgefühl für andere und helfen Menschen, die weniger erfolgreich sind. Anderen Menschen bringen sie jedoch wenig Vertrauen entgegen und übernehmen viele Aufgaben selbst, im Bewusstsein, dass sie dann richtig gelöst werden. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Ochsen oder des Hahns geboren sind.

Das Jahr des Pferdes

Das Pferd ist freiheitsliebend, unruhig und etwas selbstverliebt;
1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002
Menschen, die im Jahr des Pferdes geboren sind, sind im Allgemeinen sehr beliebt. Sie strahlen immer gute Laune aus, können gut mit Geld umgehen und planen ihr Leben langfristig. Sie besitzen Weisheit und viel künstlerisches Talent. Obwohl sie eine enorme Anziehungskraft auf Frauen besitzen, sind sie schwach im Umgang mit dem anderen Geschlecht. Sie neigen zu Ungeduld und Heissblütigkeit bei allem, was ihren normalen Tagesablauf unterbricht. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Tigers, des Hundes oder der Ziege geboren sind.

Das Jahr des Schafes (oder auch Ziege)

Die Ziege ist liebenswürdig, fürsorglich und zickig;
1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003
Menschen, die im Jahr des Schafes geboren sind, zeichnen sich durch Freundlichkeit und Gutmütigkeit aus. Sie besitzen künstlerisches Talent und Eleganz. Allerdings sind sie oft nachdenklich, schüchtern und pessimistisch. Sie sind zwar oft nicht redegewandt, vertreten ihren Standpunkt jedoch mit Nachdruck und Leidenschaft. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Hasen, des Schweins oder Pferds geboren sind.

Das Jahr des Affen

Der Affe benimmt sich wie ein Clown, ist aber sehr intelligent;
1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004
Menschen, die im Jahr des Affen geboren sind, gelten als intelligent, schlau und flexibel. Sie sind sehr erfinderisch und können so die meisten Probleme mit Leichtigkeit lösen. Affen besitzen einen gesunden Menschenverstand und sind sehr wissbegierig. Sie schieben bevorstehende Aufgaben nicht auf die lange Bank, sondern packen sie, wenn möglich, sofort an und sind auch deshalb meist sehr erfolgreiche Menschen. Allerdings führt dies auch dazu, dass sie oft auf andere Menschen hinabschauen und zu Überheblichkeit neigen. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Affen oder der Ratte geboren sind.

Das Jahr des Hahns

Der Hahn nimmt alles genau und stürzt sich in den Kampf;
1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005
Menschen, die im Jahr des Hahns geboren sind, sind nachdenkliche und sehr fähige Menschen. Sie neigen dazu, zu viele Aufgaben gleichzeitig übernehmen zu wollen und sind deshalb oft gestresst und enttäuscht, wenn sie bei einer Aufgabe scheitern. Sie sind oft exzentrisch und haben Schwierigkeiten, mit anderen Menschen auszukommen, da sie oft zu viel Aggressivität an den Tag legen. Sie sind oft Einzelgänger und obwohl sie häufig den Ruf eines Abenteurers geniessen, sind sie eher ängstlich. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Ochsen, der Schlange oder des Drachen geboren sind.

Das Jahr des Hundes

Der Hund ist loyal und aufrichtig;
1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006
Menschen, die im Jahre des Hundes geboren sind, besitzen viele Eigenschaften, die in China als besonders positiv angesehen werden, z.B. Loyalität, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit. Sie sind nicht sehr experimentierfreudig und oft sehr konservativ. Auf der anderen Seite sind sie häufig exzentrisch, eigensinnig und sogar egoistisch. Sie kümmern sich nicht um Reichtümer und Geld, sind aber immer grosszügig. Sie haben hohe moralische Ansprüche und kritisieren oft die Fehler anderer. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Pferdes, des Tigers oder Hasen geboren sind.

Das Jahr des Schweins (auch Wildschwein)

Das Schwein gutmütig, anspruchslos und manchmal leichtgläubig.
1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007
Menschen, die im Jahr des Schweins geboren sind, sind oft galant und gute Kavaliere. Bei allem, was sie tun, setzen sie ihre gesamte Energie ein. Sie verfolgen ihr Ziel, ohne einen Gedanken an ein Aufgeben oder Zurückweichen zu verschwenden. Sie haben dabei meistens das Glück des Tüchtigen und können ihre Ziele erreichen. Bei Freundschaften sind sie sehr wählerisch, aber die einmal geschlossenen Freundschaften sind dann von langer Dauer, da sie stets loyal zu ihren Freunden stehen. Sie sind sehr wissensdurstig und sind normalerweise sehr gut informiert. Trotzdem sind sie nicht sehr redselig und gehen Diskussionen und Streitereien, so gut es geht, aus dem Weg. Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr der Ratte oder des Schafs geboren sind.


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Gast
Beiträge:

11.05.2006 02:48
#2 RE: Chinesische Sternzeichen ... Zitat · antworten

Es gibt aber auch einen sogenannten "Wegbegleiter" in der chin. Astrologie. Dieser errechnet sich aus der "Geburtsstunde"... ich z.B., habe die Ziege oder das Schaf als meinen Wegbegleiter, weil ich um 14:35 h geboren bin. Es stimmt aber vieles nicht in dieser "Astrologie", sie müssten das alles noch ein ganzes Stück überdenken :) aber es ist schon einiges dran an so einer Jahres... dings! Ich persönlich mag die Büffelchen, Schafe und Äffchen am allerliebsten! :D ...

Kosmotrends »»
 Sprung  
www.ali-khan.eu www.alikhan.tv Kontakt:0172-488 16 30
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor